American Cookies

Außen knusprig, innen weich – das ist die Qualitätsanforderung für die amerikanischen Kekse. Man braucht eine weile, bis man den Dreh raus hat, wie lange die Kekse im Ofen bleiben müssen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Da sie nach dem Backen noch „nachhärten“ macht es nichts aus, wenn sie beim rausholen noch fast flüssig sind. Die perfekte Zutatenmischung für den nussig-aromatischen Geschmack gibt es hier:

Zutaten:

200g Rohrzucker

170g weißen Zucker

2 Eier

375g Mehl

Prise Salz

2 TL Backpulver

150g Nüsse (Studentenfutter: Mandeln, Walnüsse, Macadamia….)

50g getrocknete Cranberries oder Rosinen

200g weiße Schokolade

100g Zartbitter Schokolade

2 Eier

So geht’s:

Erst den gesamten Zucker mit der Butter und den Eiern verrühren, dann Mehl und Backpulver darüber sieben und mit dem Knethaken verkneten.

IMG_20161018_151004[1].jpg

Heize den Backofen auf 200 Grad vor. Hacke nun separat die Nüsse und die Schokolade klein und knete sie in den Teig. Füge zu guter Letzt die Cranberries hinzu. Forme den Teig zwischen den beiden Händen zu einer Rolle mit etwa 3cm Durchmesser. Schneide nun etwa 1 cm dicke Scheiben ab und lege sie mit einigem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech (Vorsicht, die gehen ziemlich auf!). Backe die Cookies ca 5 bis 10 Minuten, bis sie am Rand leicht braun werden und lasse sie anschließend gut auskühlen.

IMG_20161018_155613[1].jpg

FERTIG! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s