Arme Ritter

„….so arm können diese Ritter ja eigentlich auch nicht gewesen sein.“ -Das haben wir uns zumindest als Kinder immer gefragt, als arme Ritter zu unseren Lieblingsspeisen gehörte. Arme Ritter ist so ziemlich die beste Resteverwertung für alte Brötchen und passt sowohl als Dessert als auch als Hauptspeise -finden Judith und ich 😉

Das wird gebraucht:

Pro Person 2 alte, trockene Brötchen vom Vortag

1 Ei

1 Tasse Milch

50g Zucker

1 TL Zimt

Etwas Butter zum Braten

Als Beilage: Vanillesoße, Apfelmus oder andere Früchte….oder auch einfach ALLES ZUSAMMEN 😀

So leicht geht´s:

Nimm eine Reibe und reibe mit der Seite, die die kleinsten Löcher hat die Kruste von allen Seiten des Brötchens. Vermische die abgeriebene Brotrinde mit dem Zucker und dem Zimt auf einem Teller. Mische in einer Schüssel die Milch und das Ei und lasse die Brötchen darin 5 Minuten aufweichen.

DSC_4567

DSC_4568

Nimm sie anschließend heraus und wälze sie in der Zimtzucker Panade. Lasse einen Esslöffel Butter in der Pfanne schmelzen und brate die Brötchen auf mittlerer Stufe von allen Seiten, bis eine goldbraune Kruste entsteht. Zum Schluss wird noch der „Ritter“ mit Vanillesoße übergossen- und fertig ist Leibgericht 🙂

DSC_4574

DSC_4579

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s