Honig-Häschen

Dieser lockere Honigkuchen ist ein tolles Rührkuchenrezept, das sich einfach abwandeln und aufpeppen lässt. Zum beispiel kann man eine Hand voll Blaubeeren oder ein Paar gehackte Nüsse hinzugeben – oder man verwendet einen Joghurt mit anderem Geschmack. Hier kommt unsere Basic-Ostervariante: Zuckersüß und in Häschen-Form 🙂

Das braucht ihr:

150g Vanille-Joghurt

150g Mehl

3 EL flüssigen Honig

1 Päckchen Backpulver

1 Zitrone (Schale und Saft)

100g Zucker

100g Speiseöl

3 Eier

Zum Verziehren:

1 Tasse Puderzucker zum bestreuen

Schokotropfen für die Nasen

evtl flüssige Schokolade für die Schnurbarthaare

Papier, Stiefte, Schere, Kleber und Zahnstocher für die Ohren

So geht´s:

Verrühre das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel. Mische die Eier mit dem Zucker und schlage sie schaumig. Gib den Joghurt, das Öl und den Honig hinzu und verrühre alles mit der Mehlmischung. Reibe die Schale der Zitrone hinein und gib die Hälfte des Saftes hinzu (die andere Hälfte brauchst du für den Guss).

DSC_3524

Lege eine Kastenform mit Backpapier aus und gib die Teigmasse hinein. Backe den Kuchen auf unterer Schiene ca 40 Minuten bei 180 Grad. VORSICHT: Der Teig brennt schnell an, daher solltest du immer mal wieder nach dem Kuchen sehen und ihn, falls er zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Prüfe mit einem Holzstäbchen ob der Kuchen innen noch flüssig ist. Wenn er fertig ist, lasse ihn auskühlen und hole ihn Forsichtig aus der Form. Runde mit einem scharfen Messer die Ecken ab und beträufle den Kuchen mit dem restlichen Zitronensaft. Nun kannst du ihn großzügig mit Puderzucker bestreuen. Für die Augen und die Schnurbarthaare kannst du entweder flüssige Schokolade nehmen, Schokolinsen oder du rührst etwas Puderzucker mit Kakaopulver und ein paar Tropfen Wasser an. Da beim Aufmalen ziemliche Präzisionsarbeit verlangt ist, probiere dich mit einem Pinsel und dem dunklen Zuckerguss erstmal an einem Stück Backpapier, bevor du es am „Hasen“ versuchst. Die Öhrchen kannst du aus einem Stück weißem Karton ausschneiden. Knicke sie einmal, damit die typische Hasenohrenform entsteht und stecke sie in den Kuchen hinein. Fertig ist dein Osterhäschen 🙂

mnm

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s