Brezeln

Viele unserer Verwandten kommen aus Süddeutschland, daher kommt hier mal ein typisch süddeutsches Gebäck, passend zum Anpfiff der Biergartenzeit! Am Besten schmeckt dazu Obazda (typisch bayrisch) oder Spundekäs (typisch rheinhessisch) oder einfach mit Butter (typisch schwäbisch).

Zutaten:

500g Mehl

1TL Salz

1TL Zucker

250g Milch

1/2 Würfel Hefe

50g Butter

1 l Wasser

3 EL Natron

Salzkörner (grob) zum bestreuen

So geht´s:

Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Nun Salz, Zucker und Mehl in einer Schüssel mischen und die Hefemilch in die Mitte schütten. Alles gut verkneten, mit Frischhaltefolie abdecken und 20 Minuten in der Sonne gehen lassen (oder an einem warmen Ort 🙂 ). Etwa 8 gleich große Kugeln aus dem gegangenen Teig formen und diese wieder abgedeckt 15 Minuten gehen lassen. Nun aus den kugeln lange Rollen formen und sie zu Brezeln legen.

DSC_0854DSC_0858DSC_0863DSC_0865DSC_0868DSC_0883DSC_0885

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und einen Topf mit einem Liter Wasser aufkochen. In das kochende Wasser drei Esslöffel Natron geben und die Flüssigkeit weiter köcheln lassen, während man die Brezeln mit einem Schöpflöffel je ca. 30 Sekunden in die Lauge hält. Danach werden die Brezeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und mit groben Salz bestreuen. Nun können die Brezeln ca 15-20 Minuten gebacken weren (Je nachdem wie dunkel man sie mag).

DSC_0891

Fertig! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s